Zum Inhalt

Zur Navigation

Das Mulligan-Konzept ®

 

“Mobilisation mit Bewegung“ (“Mobilisation with Movement-MWM“) als manuelle Techniken wurden von Brian Mulligan, F.N.Z.S.P. (Hon), Dipl. MT aus Wellington, Neuseeland, entwickelt.

Dieser simple und zugleich effektive Ansatz in der Manuellen Therapie richtet sich an muskuloskelettale Dysfunktionen mittels schmerzfreier „Gelenk-Repositionstechniken“ zur Wiedererlangung schmerzfreier Funktion. (Kombiniert werden aktive Bewegungen des Patienten mit passiven Zusatzbewegungen durch den Therapeuten – beides muss schmerzfrei sein.)

Bereits in der Befragung und Untersuchung wird der Patient eng eingebunden – versteht er die Zusammenhänge und Ursachen seiner Beschwerden, ist er auch bereit, seinen Beitrag zum Erreichen eines formulierten Therapieziels zu leisten.

Kurze und einfache Heimprogramme werden entwickelt, die sich leicht im Alltag des Patienten integrieren lassen. Die Eigenübungen sollen die in der Therapie erreichten Verbesserungen in Funktionen und/oder Schmerzen zwischen den Behandlungssitzungen stabilisieren.

Angewandt wird das Mulligan-Konzept® bei Beschwerden der Wirbelsäule, der Kiefergelenke und der Extremitäten.

 

Mulligan-Konzept® in Salzburg - Drin med. Michaela Salzborn